Indoor-Beschäftigung

Die Sockenkiste:

Die Altpapierkiste:

Futterpaket auspacken:

Geruchsunterscheidung:

Geruchsmemory:

Bringseln:

Wäschetag mit Spike:

Spielzeuge aufräumen:

Holzspielzeug:

Holzspielzeug:

Such das Osterei (Aufbau von Suchspielen):

Ruhiges Ballspiel:

 

5 Antworten auf Indoor-Beschäftigung

  1. Nicole sagt:

    Hallo Claudia.
    Ich habe durch FB deinen Blog entdeckt. Genau genommen hat mich das Geruchsmemory hierher gefuehrt. Moechte dir zu allererst ein grosses Lob fuer deinen Blog aussprechen. Sehr informativ und vorallem liebe ich deine Videos mit deiner Fellnase.
    Ich habe ja heute mit meinem Patenhund im TH den Aufbau des Geruchsmemory versucht. Der erst Schritt klappte noch wunderbar (war ja auch nicht schwer ;-)). Als dann die 2 Sorte dazu kam, hat Tobi mir immer den Falschen gebracht, obwohl die von mir praesentierte Sorte naeher zu ihm lag. Als ich ihn dann nochmal schickte wollte er mir beide bringen.:-( Wat mach ich nu ?? Irgendwie ist das falsch gelaufen. Hast du da vielleicht einen Tipp, wie ich das hinbekomme.

    • claudiamg sagt:

      Ich würde einen Schritt zurück gehen und erstmal ein paarmal wieder nur mit dem einen Geruchsmuster trainieren. Damit er immer wieder den Geruch in Verbindung bringt mit der Belohnung. Dann wieder das zweite Teil dazunehmen und probieren, ob es jetzt besser klappt. Evtl. die Distanz zwischen dem richtigen und dem falschen Beutel größer machen und schon clicken, wenn der Hund am richtigen Beutel vorbeiläuft, damit er merkt: Ah, es hat was mit diesem Beutel zu tun. Am Anfang muss er ihn nicht unbedingt bringen.

      Das Video zeigt den Aufbau des Geruchsmemory per Zeitraffer. Spike kennt dieses Spiel schon länger. In Wirklichkeit dauert es oft viel mehr Versuche, bis der Hund versteht, dass es auf den gleichen Geruch ankommt. Also nicht aufgeben. 😉

      • Nicole sagt:

        Super, vielen Dank Claudia fuer den Tipp. Werde dann nochmal einen Schritt zurueckgehen. Tobi war auch sehr uebereifrig bei der Sache. Dein Wuffel macht das so schoen ruhig. Der scheint aber auch ein gelassenes Gemuet zu haben…..toll !
        Wie sieht denn das Spiel in der Endversion aus? Praesentiere ich dem Hund immer einen Duft und er holt den „Zwilling“ dazu oder sucht er die zusammengehoerigen Paare selbst raus ?

        • claudiamg sagt:

          Ziel der Übung ist, dass man dem Hund eines der Säckchen präsentiert und er das zugehörige sucht. Ich vermute, dass die Aufgabe, aus allen Säckchen jeweils zwei zugehörige rauszusuchen, wesentlich schwieriger ist.

  2. Hallo Claudia,
    ich hab gerade durch den Tipp einer lieben Kollegin deinen Blog entdeckt und finde ihn total prima.
    Wirklich schön gemacht und sehr schön für Informationen aller Art in Sachen Hund.

    Viel erfolg weiterhin.
    VG Andrea

Schreibe einen Kommentar