Paket auspacken und Sockenmonster-Wolle „spinnen“

5 Wochen nach der 3. OP muss Spike immer noch sehr geschont werden und darf sein linkes Hinterbein noch nicht belasten. Raus zum Spazierengehen geht es nur mit Orthese. Die musste heute nochmal nachgearbeitet werden, weil es eine Druckstelle gab. Bis zu sechs Wochen sind Nachbesserungen netterweise kostenlos.

Eine beliebte Beschäftigung bei Spike ist das Auspacken von Futterpaketen. Es muss gar nicht viel drin sein. Wichtig ist, dass es vom Schwierigkeitsgrad der Verpackung angemessen ist. Spike kann mittlerweile auch Pakete auseinandernehmen, die aus dicker Pappe bestehen, die mit Paketband verklebt wurde.

Von einer Freundin hat Spike eine dicke Pappröhre, feste mit Pack- und Zeitungspapier gefüllt und zwischendrin immer wieder Trockenfutter-Brocken. Die war so schwer auszupacken, dass ich ihm sogar helfen musste.

Die Röhre 1
Die Röhre 2
Die Röhre 4

Die Röhre war so interessant, dass ich Shakira eine eigene kleine Klohpapierrollenröhre spendieren musste, damit es keinen Streit gibt.

Die Röhre 5
Die Röhre 6

Gerne bespielt wird auch das Sockenmonster, das Spike von einer lieben Hundebekannten geschenkt bekommen hat. Es besteht aus einem Socken, der mit unbehandelter Schafwolle gefüllt ist. Auch Shakira findet dieses Sockenmonster spannend.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.