Begrüßungsritual?

Nach einem Wochenende in Sornetan, wo ich bei clicker-trainer.ch eine Clicker-Trainer-Ausbildung mache, sind Kimi und ich am Sonntag spätabends heimgekommen. Die Überraschung: Sie steigt aus dem Auto aus, rennt an meinem Mann vorbei ins Wohnzimmer, um den schlafenden Spike zu begrüßen. Normalerweise hängt sie sehr an meinem Mann und ich hätte vermutet, dass sie ihn zuerst begrüßt. Scheinbar ist Spike aber für sie doch wichtiger als man im Alltag so denken würde. 🙂

Für einen 1,5 Jahre alten Hund, der fremde Menschen nicht an sich heran läßt, hat Kimi das Wochenende supergut gemeistert. Bei der Theorie hat sie im Körbchen entspannt unter meinem Tisch gelegen und bei den Mahlzeiten ebenso.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.